Das dreigeschossige Gebäude wird an der Hauptstrasse der Kaserne in der Nähe des Pfortengebäudes erschlossen. Auf seiner ruhigen Rückseite schließt der Gebäudewinkel mit dem bewaldeten Hang den “Heilgarten” ein. Im EG befinden sich drei ambulante Behandlungsbereiche und ein kleiner OP. Das Obergeschoss nimmt einen zahnärztlichen Behandlungsbereich, die Physiotherapie sowie einen Lehrsaal auf. Im 2.OG ist eine kleine Bettenstation sowie die Verwaltung untergebracht. Die Gestaltung des Innenausbaus wird auf wenige Materialien und Farben beschränkt. Es entsteht eine angenehme Atmosphäre von schlichter Sachlichkeit, die der medizinischen Nutzung im Rahmen der Bundeswehr angemessen ist.

2006 / 2008
Bauherr Land Brandenburg LPH 3-6
Nutzung Sanitätszentrum
NF ca. 2950 m2
KGR 200-700 ca. 4.300.000€
schliessen