anlehnend an die umgebende struktur sieht der entwurf  die schließung der quatiersränder zur strasse hin vor. nach innen entwickelt sich das quartier in eigener Sprache und stellt den denkmalgeschützen Bestand frei. es entsteht eine spannung zwischen innerstädtischer dichte und den freien plätzen.

 

die verbindung des picassomuseums mit dem museum für archäologie wird mit einem grünzug, einkaufsmöglichkeiten, gastronomie und wohnnutzung verwoben,

um eine belebung des stadtraums rund um die uhr zu erzielen.

städtebaulicher wettbewerb picassomuseumsumfeld münster
schliessen